Privatsphäreeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können die nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur notwendige Cookies akzeptieren" ablehnen.

Diese Website benutzt Youtube und Google Fonts. Dadurch werden Ihre Daten in den USA verarbeitet. Indem Sie diese Website benutzen, willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Ich akzeptiere
Nur notwendige Cookies akzeptieren

Datenschutzerklärung. | Impressum.

message Mitteilung

file_copy Angebot

euro_symbol Förderung

build Heizungskonfigurator




Goethestraße 32, 10625 Berlin   
030-58 74 000-0     service@fluschnik.com

Perfektes Klima für jeden Wohnraum

 © Bosch Thermotechnik GmbH, BuderusMit der Logacool-Serie bringt Buderus erstmals Klimageräte für Ein- und Zweifamilienhäuser auf den Markt. Die Klimageräte haben jeweils ein Wandgerät als Inneneinheit.
 © Bosch Thermotechnik GmbH, BuderusMit der Logacool-Serie bringt Buderus erstmals Klimageräte für Ein- und Zweifamilienhäuser auf den Markt. Die Klimageräte haben jeweils ein Wandgerät als Inneneinheit.

Intelligente Abkühlung

Buderus bringt mit der Logacool-Serie erstmals Klimageräte für Einfamilienhäuser auf den Markt.

Mit der neuen Logacool-Serie präsentiert der Systemexperte Buderus erstmals Klimageräte für den privaten Anwender. Die Geräte der Logacool-Serie eignen sich vor allem für Ein- und Zweifamilienhäuser, aber auch für kleinere Gewerbeeinheiten. Sie können kühlen und auch heizen. Buderus bietet drei Modelle im Leistungsbereich von 2,5 bis 3,5 kW an: Logacool AC166i, AC186i und AC196i, jeweils als Singlesplit-Klimagerät mit je einer Außeneinheit und einem Wandgerät als Inneneinheit. Nutzer können diese mit einer Infrarot-Fernbedienung intuitiv bedienen.
Durch moderne Architektur mit großen Fensterflächen, höhere Anforderungen an die Dämmung, aber auch durch die Veränderung des Klimas und den Anspruch an die Raumtemperatur insgesamt, steigt die Nachfrage nach Klimageräten auch im privaten Bereich. Mit der Logacool-Serie wird Buderus diesem Bedarf gerecht und stärkt seine Fachpartner im Endkundengeschäft.

Komfortabel und effizient

Die Geräte zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz aus: Während die Logacool AC166i beim Kühlen und Heizen die Energieeffizienzklasse A++ erreicht, erzielen die Logacool AC186i und die Logacool AC196i die Energieeffizienzklasse A+++. Endkunden sparen bei Bedarf mit dem Eco-Modus Strom und damit Kosten. Mit dem Trockenmodus lässt sich die Luftfeuchtigkeit im Raum reduzieren. Im Auto-Modus wechselt das Klimagerät automatisch zwischen Heiz- und Kühlbetrieb, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Selbst bei einem Stromausfall starten sie automatisch mit den gleichen Einstellungen wie zuvor.

Die Luftreinigung und das Self-Cleaning erfolgt über einen Plasmacluster: Im Raum freigesetzten Plasmacluster-Ionen wirken dabei effizient gegen luftgetragene Schadstoffe wie Schimmel, Viren und Allergene. Sie halten außerdem das Innere des Gerätes trocken. Verschmutzungen können dann einfach mit Wasser abgewaschen werden.

Optimaler Luftstrom

Die Klimageräte nutzen den Coanda Air-Flow Effekt, das heißt, sie erzeugen lange Luftströme, um die Luft weit in den Raum zu leiten und so Zugerscheinungen zu vermeiden. Die Logacool AC196i verfügt zusätzlich über einen Sensor, der Personen im Raum erkennt und Luftstromrichtung, Temperatur und Leistung dann so reguliert, dass die kühle Luft auch die am weitesten entfernte Person im Raum noch erreicht. Dennoch gibt es keine Zugerscheinungen: Die Panels des Klimageräts öffnen sich in verschiedene Richtungen, um im Kühlmodus einen direkten Luftstrom zum Benutzer zu vermeiden und im Heizmodus warme Luft zum Boden zu bringen.
© Buderus
zurück